bonn hoeren 2017 - stadtklangkunst - urban sound art

Preisvergabe der Beethovenstiftung Bonn 2016 zur Förderung in 2017

Die Fachjury / das Kuratorium der Beethovenstiftung Bonn entschied √ľber die F√∂rderung in 2017.

Zur dreiköpfigen Fachjury gehörten Herr Jens Cording, Frau Prof. Dr. Janina Klassen und Herr Werner Wingenfeld.

bonn hoeren
Stadtklangk√ľnstlerin Maia Urstad
Projektleiter Carsten Seiffarth
Klangkunst - Kooperationspartner: Deutsche Welle, Beethovenfest Bonn

F√∂rdersumme: ‚ā¨ 150.000


Photo by Carsten Seiffarth

Stadtklangk√ľnstlerin Bonn 2017 ist die norwegische K√ľnstlerin Maia Urstad, die zu den international bekanntesten und erfolgreichsten skandinavischen Klangk√ľnstlern z√§hlt.

Sie ist bildende K√ľnstlerin, Musikerin und Performerin, die an der Verkn√ľpfung von Klang und visueller Kunst arbeitet. In ihren Klanginstallationen verwendet sie zumeist vorgefundenes Klangmaterial sowie Radio- oder Telekommunikationssignale. Urstad wurde 1954 in Kristiansand geboren; sie lebt und arbeitet in Bergen, Norwegen.

bonn hoeren findet 2017 in Kooperation mit der Deutschen Welle und dem Beethovenfest Bonn statt. Im Zentrum der k√ľnstlerischen Arbeit der Stadtklangk√ľnstlerin soll dabei die sprachliche Vielfalt stehen, in der die Deutsche Welle in Bonn ihr Auslandsprogramm produziert.

sonotopia - der j√§hrlich stattfindende, einzige europ√§ische Studentenwettbewerb f√ľr installative Klangkunst  ‚Äď ist mit 10.000 Euro datiert. Der Preistr√§ger erh√§lt die Summe zur Realisierung einer neuen Klanginstallation in Bonn.

Preisträger sonotopia 2017 ist Falco Pols.

Falco Pols studierte 2012-2016 an der Artscience Interfaculty, Royal Academy of Arts The Hague, u.a. bei Edwin van der Heide (Stadtklangk√ľnstler bonn 2015). Mit seiner Arbeit ¬ęsaturation chapel¬Ľ gewann er 2016 den Bachelor Academy Award.

Auszeichnungen erhielten Natalia Bustamante (CO/DE, Sound Studies UdK Berlin) und Fritjof Mangerich (DE, HBK Braunschweig). Anerkennungen erhielten Katharina B√©vand (ES/DE ‚Äď Sound Studies UdK Berlin), Frank Jung (DE, HBKsaar),  Fran√ßois-Xavier Loucheur (FR/DE ‚Äď Sound Studies UdK Berlin) und Alexander Pospischil (DE, Bauhaus-Universit√§t / HfM Weimar).


Photo by Meike Böschemeyer

Ausf√ľhrliche Informationen auf unserer Projektwebseite:

www.bonnhoeren.de


Zum Seitenanfang
Seite drucken
Kategoriebild